Kundeninformationen

KUNDENINFORMATIONEN – Für Deinen Bootscharter

Cuupidoo_Logo

1 | Definition der Charterzeiträume 

1.1 | Woche / Folgewoche

Fall A:

Abholung Deines gecharterten Motorbootes am Freitag um 18.00 Uhr und Rückgabe 1 Woche später am Freitag um 18.00 Uhr.

Berechnet werden insgesamt 7 Miettage (Tagesgenaue Abrechnung im 24h Takt).

Fall B:

Abholung Deines gecharterten Sportbootes am Freitag um 18.00 Uhr und Rückgabe 1 Woche später am Samstag um 8.00 Uhr.

Berechnet werden insgesamt 8 Miettage (Tagesgenaue Abrechnung im 24h Takt).

1.2 | Wochenende

Abholung Freitag um 17:00 Uhr.

Rückgabe Sonntag um 18:00 Uhr.

Sofern Du das Motorboot früher abholen und später abgeben möchtest, kontaktiere uns einfach. Wir werden stets versuchen, die beste Lösung für Dich zu finden.

2 | Langzeitcharter

Wenn Du Interesse hast, das Motorboot länger als 3 Wochen am Stück für Deinem Traumurlaub zu chartern, setze Dich bitte mit uns in Verbindung. Wir werden Dir sehr gerne ein individuelles Angebot unterbreiten.

3 | Glückswochen

Wer kennt das nicht? Es kommt zu krankheitsbedingten Ausfällen oder zu einer anderen Verhinderung und der Mieter muss leider kurzfristig vom Chartervertrag zurücktreten? Das ist Deine Chance, sehr kurzfristig in den Genuss von einem Glückswochenende oder einer Glückswoche zu kommen – zu stark reduzierten Preisen. Trage Dich hierzu unverbindlich in unsere Glückswochen-Flaschenpost ein.

4 | Erforderliche Fahrerlaubnis für Deine Bootscharter

Bei der Übergabe des Motorbootes ist es erforderlich, dass Du im Besitz einer gültigen amtlichen Fahrerlaubnis für Dein Urlaubsziel bist:

  • Binnengewässer: Sportbootführerschein Binnen
  • Seegewässer: Sportbootführerschein See
  • Bodensee: Bodenseeschifferpatent A

5 | Erforderliche Fahrerlaubnis für den Trailer

Da Du mit dem Bootstrailer die maximale Anhängelast der Fahrerlaubnisklasse B (3,5 Tonnen) in der Regel überschreitest, ist es erforderlich, dass Du bei der Übergabe im Besitz eines gültigen Führerscheins der Fahrerlaubnisklasse BE bzw. B96 (bis 4,25 Tonnen maximal zulässiges Gesamtgewicht) bist. Weitere Tipps und Hinweise zur Fahrt mit dem Bootsanhänger findest Du hier.

6 | Umgang mit dem Boot

Wir überlassen Dir unser sehr hochwertiges Motorboot. Damit Du und auch Deine Nachmieter zu Eurem Traumurlaub auf See kommt, erwarten wir einen pfleglichen und respektvollen Umgang mit dem Sportboot. Hierzu zählt insbesondere das Kranen in Salzwasser (Kranen bedeutet das Umsetzen des Sportbootes vom Trailer ins Wasser mit Hilfe eines Krans, welcher in jedem größeren Hafen zur Verfügung steht). Dazu gehört ebenfalls das Spülen des Motors, sowie die Außenwäsche des Motorbootes mit Süßwasser. Dies ist erforderlich, damit das Salzwasser während der Heimfahrt keine Korrosion am Motorboot verursacht. Des Weiteren möchten wir Dich aus Respekt zu Deinem Nachmieter bitten, das Sportboot nicht mit Lebensmitteln, Kosmetik, oder Ähnlichem zu verunreinigen. Behandle das Sportboot so, wie Du es vorfinden möchtest!